Schon am ersten Tag muss man eine sehr wichtige Wahl treffen, wenn man es als Karateka zu etwas bringen will. Welche Methode, welchen Stil, welche Schule, welchen Meister soll man wählen? Lassen Sie sich niemals durch den Ruf eines Meisters eines Klubs, Verein und noch weniger durch ein Werbeplakat beeinflussen. Die gute Wahl hängt von dem angestrebten Ziel, der körperlichen Eignung und dem Charakter ab.

Karate Arten

 

Shotokan Karate

Methpiää Funakoshi:

  • Trainingsarbeit: hier wird viel Kraft verlangt (sehr niedrige Abwehrstellungen). Eine gute physische Kondition ist erforderlich.
  • Ergebnis: Kämpfer im traditionellen Stil gute Wettkampfergebnisse
  • Erforderlicher Charakter Vorliebe für Anstrengungen, Hartnäckigkeit, Kämpfernatur.

 

Kyofeushinkai Karate

Methode Oyama:

  • Trainingsarbeit kräftige Techniken, die dem echten Karate ähneln, flexibler als Shotokan.
  • Ergebnis: sehr effizient beim echten Kampf; gute Ergebnisse im Wettkampf.
  • Erforderlicher Charakter: Kämpfernatur, kraftvoll, Siegeswillen.

 

Wado Ryu Karate

Methode Otsuka:

  • Trainingsarbeit: Methode mit Allround-Übungen (Ausweichen, Blockieren); flexible und schnelle Arbeit
  • Ergebnis formt große Champions und gute Techniker.
  • Erforderlicher Charakter: Ausgeglichenheit.

 

Sankukai Karate

Methode Nanbu

  • Trainingsarbeit- hohe und natürliche Positionen. Keine Blockierübungen, aber zahlreiche Ausweich-, Übungen, die vom Aikido abgeleitet werden Schnelligkeit und Flexibilität sind erforderlich
  • Ergebnis- sehr guter Durchschnitt beim Wettkampf; fördert physisches und psychisches Gleichgewicht.
  • Erforderlicher Charakter große Aufgeschlossenheit.

 

Shukokai Karate

Methode Tani

  • Trainingsarbeit: Allround-Methode, schnell flexibel und kräftig.
  • Ergebnis: perfekter Karateka, guter Wettkämpfer.
  • Erforderlicher Charakter: arbeitsam.

 

Taekwon-Do Karate

Methode Hoi Hong Li

  • Eignung: muskulöse, flexible und leichtgewichtige Männer, Frauen, Jugendliche.
  • Trainingsarbeit: viele schnelle Sprungtechniken.
  • Ergebnis: Spektakulär, aber nur mittlere Wettkampfergebnisse.
  • Erforderlicher Charakter: muss entspannt, heiter und sympathisch sein.

 

Ähnliche Themen finden Sie hier:

Karate Hamburg Bergedorf
Die Ursprünge des Karate-Do
Das wahre Karate
Karate Artikel
Karate Wentorf
Warum Karate immer beliebter wird!
Karate als Selbstverteidigung
Wer ist für Karate geeignet?
Karate Stile
Wo kann man Karate ausüben?
Das Ziel von Karate Training
Das Karate Training
Das Karate Dojo
Karate Training in Bergedorf
Karate – mehr als nur Kampfsport
Der Kiai, ein Geheimnis im Karate
Zen – Geistige Stärke im Karate
Ansichten zum Karate Training